Jakobsweg

Ab an die Mosel der Muschel folgen

Ostern geht es für Luna und mich an die Mosel. Um genau zu sagen von Koblenz nach Trier und das mal wieder zu Fuß. 160 Kilometer Mosel-Camino liegen vor uns. Seit 2008 ist der Mosel-Camino als Teil des Pilgerwegs nach Santiago de Compostela von Koblenz-Stolzenfels bis zur Benediktinerabtei St. Mattiah in Trier auf einer äußerst abwechslungsreichen und reizvollen Strecke komplett markiert. Verlaufen also Fehlanzeige – hoffe ich 🙂

Und da Ostern nicht mehr lange auf sich warten lässt, geht es jetzt auch so richtig in die Planung. Während Luna auf ihrem Sofa döst und das Fernsehprogramm bestimmt, sitze ich vor meinem Laptop und suche uns beiden die besten Bahnverbindungen raus.

Eigentlich wollte ich ja mit dem Auto nach Koblenz fahren und es dort stehen lassen. Mir ist dann jedoch bewusst geworden, das wir Gründonnerstag anreisen und auf Kilometerlange Staus auf der Autobahn habe ich nun wirklich keine Lust! Da ist Bahn fahren wohl für uns beide deutlich entspannter!

Neben der Anreise stehen die einzelnen Etappenziele auch schon fest. Übernachtet wird auf Campingplätzen mit Ausnahmen von Koblenz und Trier. Gebucht ist davon aber noch nichts. Das werde ich auch erst vor Ort machen. Denn auch wenn die Etappenziele schon fest stehen, weiß ich, das ich wahrscheinlich schon am ersten Tag mal wieder alles über den Haufen werfen werde 😉 Geplant sind bis jetzt Strecken von 17 Kilometer bis 28 Kilometer. Rund 4500 Höhenmeter verteilt auf 7 Etappen gilt es zu meistern. Da musste ich dann doch schon mal schlucken. Aber ich Harzer-Kind kann ja hier ganz gut üben 🙂

https://i1.wp.com/geobuchhandlung.eshop.t-online.de/WebRoot/Store3/Shops/Shop37170/4ED4/DC57/5C6B/1684/808B/AC14/504C/0DD6/mosel_a.jpg

Natürlich muss neben der Planung der Reise auch die Ausrüstung passen. Hier bin ich immer noch am Grübeln, wie viel Ausrüstung ich mit nehme. In erster Linie stellt sich hierbei einfach die Frage ob ich mich komplett selber verpflegen möchte oder ob ich doch lieber auf Cafe’s und Restaurantes zurück greife. Das werde ich aber mal wieder spontan entscheiden. Erstmal heißt es die restliche (Warte)zeit genießen!

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Ostern auch irgendwas geplant?

5 thoughts on “Ab an die Mosel der Muschel folgen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s