Allgemein

Bad day

Oh man heute war echt ein scheiß Tag. Natürlich hat es die Nacht wieder geregnet, zwar nicht so doll aber ich musste das Zelt wieder nass einpacken – bääääh! Dann ging es wieder über tolle Ackerlandschaften 😣 Und es regnete in einer Tour und dann auch noch Gegenwind. Meine Laune fiel echt gen null und Lustlosigkeit tat sich auf. So trottete ich Luna hinterher. Alles war irgendwie doof: Landschaft doof, Wetter doof, Blumen am Wegrand doof, Fluss doof,  ja einfach alles doof! Wütend kickte ich ein Stein weg als hinter mir ein Holländer rief: Der kann auch nichts für deine schlechte Laune! Aus dieser Situation heraus, kamen Klaas und ich ins Gespräch. Er meinte dann zu mir, das es ganz alleine an mir liegt, ob der Tag gut oder schlecht wird. Den Tag bekommen wir geschenkt, aber was man daraus macht, bleibt jedem selbst überlassen! Oh man wie recht er doch hat. Er half mir in diesem Moment echt über mein Tief hinweg. Man war ich froh das er gerade da war. Irgendwann zog er weiter und ich war mit Luna wieder alleine. Also nahm ich mir seine Predigt zu Herzen und lief bis Fromista weiter. Eigentlich unser Etappenziel aber hier war weit und breit keine Möglichkeit für uns beide zu übernachten. Uff und die Beine wurden auch immer schwerer. Bin ich froh das ich Luna dabei habe. Die zog mich förmlich ins nächste Dorf, als wüsste sie, was da auf uns wartet. Ich bin so stolz auf meine Maus 😍 Als wir nach weiteren 4 Kilometern endlich im Dorf ankamen, gönnte ich mir am Trinkbrunnen erstmal eine Pause. Füße weit ausgestreckt und den Kopf gen Himmel schloss ich für einen Moment die Augen. Ich weiß nich wie lange wir da saßen und uns vom Nieselregen einhüllen ließen aber die Pause war echt Balsam für die Seele & Füße. Doch die Zeit zum Aufbruch war gekommen. Zeltplatz muss gefunden werden. Als ich schon wieder aus dem Dorf raus wollte, winkte mich eine Spanierin ran. Sie wollte wissen ob ich wirklich den Weg mit Hund gehe. Als ich nickte und schon weiter gehen wollte (auf große Gespräche hatte ich heute keine Lust mehr) bot sie mir an in ihrer Pension zu übernachten. Wir sähen müde aus und eine Dusche täte uns auch gut. Ich brauchte nicht lange überlegen. Verdammt diese heiße Dusche tat gerade gut und verdammt ja dieses Bett ist bequem. Und das hab ich echt Luna zu verdanken, das die mich da hingeschleppt hat! Sie ist einfach die Beste …

image

image

image

image

1 thought on “Bad day”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s